Meditation

Meditation ist das Herz des Yoga

Mehr Tempo, mehr Druck, mehr alles.

Der Ausweg: Still werden und sich auf das Hier und Jetzt konzentrieren.

 

Für die meisten Menschen ist es üblich, dass sich bestimmte Gedanken im Kopf aktiv Raum nehmen und sich auch mal auf unangenehme Weise verselbständigen. Denn unser Gehirn ist ständig darauf aus, alles erklären, verstehen und analysieren zu können. Dabei lassen wir uns häufig von unseren Gedanken und den daraus resultierenden Gefühlen komplett mitreissen.

dmitry-bayer-QL3V7a06ryY-unsplash_edited

Viele Menschen glauben, sie seien nicht für die Meditation gemacht, weil ihr Geist häufig abschweift und bei Gedanken zur Arbeit, zu einer Reise, zu einem Problem endet. Doch genau dieses Wahrnehmen und dieses plötzliche Bewusstsein ist der magische und wichtige Moment. Denn dieses Wahrnehmen des Abschweifens bringt uns daraufhin wieder zurück zur Stille und zu unserem Atem. Und dies kann geübt werden. Wenn wir regelmässig in Stille sitzen und regelmässig üben still zu sitzen, erfahren wir immer häufiger den jetzigen Augenblick.

 

In der Meditation fällt alles an seinen Platz zurück, der Geist wird wieder frisch und aufmerksam, das Herz wärmt sich und man verbindet sich mit der Welt, mit allem was ist.

 

Achtsamkeit bedeutet mit ruhigem und klarem Geist aufmerksam und wohlwollend im gegenwärtigen Moment zu sein ohne sich dabei in Gedanken, Bewertungen, Sorgen oder Ängsten zu verlieren.

 

Und Achtsamkeit steht uns allen jederzeit in grosser Mengen zur Verfügung.

Newsletter

Impressum | Datenschutz

© 2020 yogatanja GmbH

Zürich

Designed by Anja Heimer

  • Weiß Instagram Icon
  • Weiß Facebook Icon